Startseite > Schulleben > Archiv 2016/2017 > Kinder und Handy
<< Januar 2019 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31  

Letzte Änderung:
Dienstag, 27 November 2018 um 15:41

Kinder und Handy

Weil bei der Benutzung von Handys und Computern viele versteckte Gefahren auf die Schulkinder lauern, hatte die Grundschule zu einem ersten schulartübergreifenden Elternabend zum Thema „Medien“  in ihre Aula eingeladen.

Die beiden Sozialpädagoginnen Angelika Pagany und Yvonne Breuer informierten die überaus zahlreich erschienenen Eltern über die Gefahren von Handy und Internet. Sie zeigten auf, dass in bestimmten sozialen Netzwerken die Rechte an den hochgeladenen Bildern und auch an den Texten in das Eigentum der sozialen Netzwerke übergehen. Auch, dass viele Kinder bei Spielen oder auch bei anderen Apps leicht und unbemerkt in eine erhebliche Kostenfalle geraten, machten die Referentinnen den Zuhörern bewusst. Besonders warnten sie vor der neuen Unart von digitalen Kettenbriefen, denn durch sie würden viele Kinder erheblich geängstigt. Auch über die Gefahren, die in einem Chatroom lauern, informierte Yvonne Breuer sehr anschaulich. Pagany empfahl, neue Apps nur gemeinsam mit den Kindern auf das Smartphone zu laden und eine Fremdanbietersperre einzurichten, um so die Kosten zu begrenzen. Diese und weitere Tipps machten diesen informativen Abend  für die Zuhörer sehr wertvoll, den die Lehrkräfte Marion Augenstein und Margit Sonndorfer organisiert hatten.

 


 

 

Im Beitrag scrollen