<< Juli 2019 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31  

Letzte Änderung:
Mittwoch, 26 Juni 2019 um 08:52

Autorenlesung

„Wer viel liest, der wird reich…“

Unter diesem Motto stand die Autorenlesung der Grundschule Schöllnach in diesem Schuljahr. Dazu besuchte der Autor Armin Pongs die Schule und las den zukünftigen Schulanfängern und den Schulkindern aus seinen Krokofil-Büchern vor. Geschickt verstand er es, die Aufmerksamkeit der Zuhörer auf sich zu richten. Indem er so agierte, als wäre das Vorgelesene direkt im Raum sichtbar, zog er den Bann der Kinder auf sich, die sich ebenso immer wieder suchend im Raum umsahen, um die Bilder, die in ihren Köpfen entstanden, zu entdecken. Auf diese Weise nahm er alle mit auf eines der vielen Abenteuer, welche die Hauptfigur Krokofil, ein freundliches Krokodil, auf seiner Suche nach seiner Freundin Prinzessin Analusia erlebte. Immer wieder band er die Schüler in seine Lesung mit ein. So sollten sie gut aufpassen, dass er sich nicht verliest. Sollte er doch einmal „Krokodil“ anstelle „Krokofil“ lesen, versprach er als Strafe 10 Liegestützen zu machen. Dazu holte er sich die Hilfe einiger Kinder und gemeinsam legten sie eine sportliche Einlage hin. Im Anschluss an seine Lesung bat er die Kinder von ihren „Bildern im Kopf“ zu erzählen. Auf diese Weise versuchte er den Zuhörern zu erklären, dass es viel spannender ist, Bücher zu lesen als Fernsehen zu schauen oder Computer zu spielen. Es ist nämlich wesentlich schöner, sich mit Hilfe seiner eigenen Phantasie das Gelesene vorstellen zu können. Er schaffte es sogar, allen Schülern das Versprechen abzunehmen, in Zukunft mehr zu lesen und weniger vor Fernseher und Computer zu sitzen.

Während seines Programms erfuhren die Kinder aber auch, wie Herr Pongs Schriftsteller wurde und welche Arbeitsschritte nötig sind, bis man ein fertiges Buch in Händen halten kann. Außerdem baute er in seinen Vortrag ein Europaquiz ein und beschenkte alle Kinder mit Mond- oder Schwimmsteinen. Zum Abschluss seiner Lesung wurde gemeinsam das vorher einstudierte Lied „Wer viel liest, der wird reich…“ gesungen.

 

Im Beitrag scrollen

 

Heute kein hitzefrei!